Mittwoch, 17. Juli 2013

34. Woche



Wie weit bin ich: 33+3
 
Bauchumfang:  93 cm
   
Der beste Moment: Am Wochenende haben wir endlich,
nach langem langem suchen, ein Auto gekauft. Und fürs Baby kam
gestern das neue Fahrzeug =)
 
Heißhunger auf: kaltes, süßes Zeugs ... das wird sich auch
nicht ändern so lange das Wetter schön bleibt.
 
Wehwehchen: oh jeeee, wo fange ich da an ;o)
im letzten Drittel der Schwangerschaft finde ich es nochmal
besonders anstrengend. Natürlich die Unbeweglichkeit, Sodbrennen,
die Luft bleibt weg, die Übelkeit kommt wieder, .... Hilfe!!
 
Ich freue mich: auf unser Baby ... auf das es sehr bald da ist.
Kann es kaum erwarten DICH in den Armen zu halten!!

Noch nicht geklärt: in welches Krankenhaus wir gehen!
wenn es ein Junge wird, haben wir noch keinen Namen!
**ich weiß es wird höchste Zeit aber es ist einfach sooo schwer**
Wir haben 2 KH´s zur Auswahl, beide haben ihre Vor-und Nachteile!
Und das mit dem Namen ist so eine Sache ... was mir gefällt, gefällt
meinem Mann nicht ... aber selber von ihm kommt keine Idee!?!
Oh man, so langsam schieb ich echt Panik. Wie seid ihr auf einen
Nenner gekommen?? Und nach welchen Kriterien seid ihr gegangen
was das Krankenhaus betrifft.



Die Idee habe ich von PUNKELMUNKEL.
Weitere Babybäuche:
Marielle, Frau Elch, Missy, Stefanie, Margarete, Dany, Tritratrullala, Kat, Hanna, Maya, Nora,
Chaosqueen, Sonnenblume, Schneeweisschen, chaosandqueen, chezahuefa



Kommentare:

  1. Glückwunsch zum neuen Auto! :)

    Jungennamen fand ich auch sehr schwer, habe mich aber eigentlich nie als Jungsmama gesehen. Irgendwann bin ich über "Benno" gestolpert und der hat mir sofort gefallen (vor allem, weil der Papa Benni heisst).

    Beim Krankenhaus war mir wichtig, dass die eine angeschlossene Kinderklinik haben. Bin dann in die Uniklinik, weil bei mir ein KS gemacht werden musste und habe mich da wirklich gut versorgt gefühlt.

    LG!

    AntwortenLöschen
  2. also wir haben den namen im internet gefunden, wir sind eine eeeewig lange liste durchgegangen haben etwa 5 namen rausgesucht die uns beiden gefallen haben und nach ca einer woche fanden wir alle namen wieder blöd bis auf den einen :-) und der blieb es dann auch.
    beim krankenhaus hab ich drauf geachtet dass sie eine kinderklinik mit dabei haben und ich wollte ein gutes gefühl haben. bei diesen infoabenden kann man ja immer nach kaiserschnittrate und all den dingen fragen die man sich wünscht. die klinik sollte eine ähnliche einstellung zur geburt haben wie ich.
    ich wünsche dir, dass du bald die richtige klinik für euch findest und natürlich den perfekten namen. bin ja immernoch total gespannt was es wird :-)

    AntwortenLöschen
  3. jungsnamen waren hier auch schwierig, und jetzt kommt schon nummer 2 ^^ bjarne wollte ich immer haben für nen jungen oder nen kjell, fand der mann doof. bjarne fand er okeeeee und ich hab den bauch halt schon die ganze zeit vor ET mit bjarne angesprochen. der mann dann irgendwann auch wobei er aber meinte "glaub mal nicht, dass der jetzt 100%ig so heisst!"
    im kreisssaal hab ich dann endlich das ok bekommen ^^

    beim krankenhaus haben wir auch vor allem auf die angeschlossene kinderklinik geachtet (neonatologie level 1) und da standen dann 2 zur auswahl. haben dann das genommen, wo unsere hebi arbeitet. hat nur leider nicht geklappt, dass sie schicht hatte, als wir dann ankamen.
    fürs zweite hätte ich ja am liebsten ne hausgeburt, aber leider keine hebi, die das macht. wird also wohl wieder das gleiche kkh oder eins hier um die ecke. zwar ohne neo, aber wir hoffen mal, dass wir die eh nicht brauchen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hey.

    Was für ein toller Bauch. Sehr schön. Hast ja nicht mehr so lange :).

    Ach ja das Problem mit dem Namen kenne ich zu gut. Es ist wirklich sehr sehr schwierig und eine echt Hürde. Immer wieder kommt uns ein Name und dann "Ja der ist schön aber soll unser Kind wirklich so heißen?" und so geht das nun ewig.

    Insgesamt kommen bei uns von der Entferung "nur" 3 Krankenhäuser in Frage. Eins nehme ich direkt raus, weil ich das schon fast wieder zu weit finde. Dann haben wir also nur noch 2. Bei dem ersten hab ich den Kreißsaal schon besichtigt beim anderen mache ich das heute. Ich achte einfach darauf das ich mich wohl fühle und das die Ausstattung rüberkommt als würden sie mir alles bieten was ich mir vorstellen und das es nicht aussieht wie eine Henkerskammer :D. Und dazu achte ich sehr darauf was rund um die Geburt erzählt wird und was für eine Philosophie das Krankenhaus hat. Außerdem wie sympathisch die Mitarbeiter rüberkommen. Solange mein Baby gut wächst und alles gut aussieht, achte ich nicht darauf das es eine Kinderklinik mit im Krankenhau hat. Das eine Krankenhaus was eigtl rausfällt würde ich nur in Betracht ziehen wenn mit dem Baby doch was nicht stimmen sollte (wonach es nach Feindiagnostik NICHT aussieht) oder wenn ich vor der 35. SS-Woche schon wehen bekommen würde. Da dieses Krankenhaus auf solche Fälle spezialisiert ist. Aber ich hoffe das es soweit nicht kommt.

    Lg Angie

    AntwortenLöschen
  5. Unser Name steht schon länger fest. Schon ehe wir am Kind basteln angefangen haben... Bei Mädchen hätten wir mehrere Namen gehabt, die uns geallen, bei Jungen nur einen einzigen...
    und der Name scheint mir schon als kleines Kind gefallen zu haben - zumindest die weibliche Form hatte meine Puppe.

    Krankenhaus: unsere Entscheidung steht auch schon seit 4 Wochen: wir hatten 3 zur Auswahl, die alle so 35 km weg sind... letztendlich hat das Krankenhaus das Rennen gemacht, wo wir am schnellsten hinkommen und die geringsten Stau-mäglichkeiten auf der Strecke sind. Kinderklinik hätten alle drei gehabt.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen